Liebe Kunden, liebe Mitarbeitende,

die Corona-Pandemie fordert uns alle. Während das öffentliche Leben herunterfährt, machen sich bei einer Vielzahl von Menschen Zukunftsängste breit. Werden wir die Pandemie gesund überstehen? Wie wird sich die Wirtschaft, wie wird sich mein Unternehmen erholen? Was wird sich ändern?

Viele Fragen erreichen uns in diesen Wochen auch im Vorstand. Unsere wichtigste Botschaft lautet: Wir schützen Menschen, und wir schützen unser Geschäft. Und zwar in dieser Reihenfolge. Oberste Priorität hat für uns der Schutz unserer Mitarbeitenden in aller Welt. Die Gesundheit ist immer das wichtigste Gut. Gleichzeitig tun wir alles, um den Geschäftsbetrieb soweit wie möglich aufrechtzuerhalten – natürlich unter Beachtung strenger Hygiene- und Sicherheitsvorschriften.

Wo immer möglich, haben wir unsere Arbeitsplätze deswegen ins Homeoffice verlagert. In manchen Bereichen mussten wir aufgrund einer stark rückläufigen Nachfrage auf Kurzarbeit umstellen. Eine Zunahme der Kurzarbeit im weiteren Verlauf der Krise wird sich nicht vermeiden lassen. Trotz aller Einschränkungen sind wir bestmöglich für unsere Kunden da – flexibel und mit vollem Einsatz.

Wir sind sehr stolz und dankbar für die große Selbstverständlichkeit, mit der sich unsere Kolleginnen und Kollegen auf diese herausfordernde Situation einstellen. Und zwar nicht nur innerhalb des Unternehmens. Denn mit viel Solidarität und Kreativität engagieren sich Teams aber auch Einzelpersonen gesellschaftlich, um Menschen in Not zu helfen.

Lieben Kunden, liebe Mitarbeitende: Danke, dass wir weiterhin auf Sie zählen können. Wir halten Abstand und rücken doch eng zusammen. Mit großem Einsatz begegnen wir bei thyssenkrupp der Krise. Gleichzeitig treiben wir mit großer Zuversicht den Umbau unseres Unternehmens voran. Vor allem aber freuen wir uns auf die Zeit, in der wir wieder zu einer – wenn auch neuen – Normalität zurückkehren können. Wir werden dann startklar sein – mit Ihrer Unterstützung.

Bleiben Sie gesund!